MiXto Methode

MiXtosx ist modernes, effektives Laserverfahren, das eine sehr nebenwirkungsarme Laserbehandlung mit geringen Ausfallzeiten ermöglicht. Es handelt sich dabei um ein ablatives fraktioniertes Verfahren mit der Wellenlänge des CO2-Lasers (10600nm). Der CO2-Laser wird seit 20 Jahren eingesetzt und gilt als Gold-Standard für das Skin-Resurfacing. Schon nach der ersten Behandlung werden sichtbare Verbesserungen im Hautbild erreicht.

Die Methode des fraktionierten Skin-Resurfacings

Die Idee des „Fractionalen Laserns“ ist wohl die bedeutendste Entwicklung der letzten 10 Jahre auf dem Gebiet der ästhetischen Lasermedizin. Früher ging man davon aus, dass man zur Behandlung von Falten, Aknenarben oder Pigmentstörungen die gesamte obere Hautschicht der geschädigten Hautbereiche abtragen muss. Dieses traditionelle, großflächige Lasern ist aber mit ausgeprägten Schmerzen verbunden und führt zu großflächigen, nässenden, z.T. verschorfenden Wunden, die nur sehr langsam über mehrere Wochen abheilen und leider oft dauerhafte Hautrötungen und Pigmentschäden hinterlassen. Im Gegensatz dazu wird beim "Fraktionalen Lasern" nur ein geringer Teil der Hautoberfläche gelasert.

Ein computergesteuerter Laserscanner durchsiebt die Haut gleichmäßig mit Tausenden von winzigen Löchern sogenannten mikroskopischen Behandlungszonen. Zwischen diesen Löchern befinden sich unbehandelte Hautbrücken, von denen aus eine sehr rasche Abheilung erfolgen kann. Aus diesem Grund ist das "Fraktionale Lasern" deutlich schmerzärmer, die Abheilungszeiten wesentlich kürzer und die Nebenwirkungen geringer als bei traditionellen Laserverfahren. Dennoch dringt die Laserenergie tief in die Epidermis ein, um Kollagen anzuregen und eine Straffung der Haut zu erreichen.

Straffung der Haut

Die Methode beim MiXtosx

Das sogenannte „Shrinking“ der Haut ist sofort erkennbar. Die gelaserte Haut ist gleichmäßig gerötet. Mikroskopisch sind die Mikrospots erkennbar. Nach zwei Tagen kommt es an den gelaserten Stellen zu einer bräunlichen Verfärbung und dann zu einer kompletten Ablösung der obersten Hautschichten wie bei einem Peeling. Auf diese Weise werden die Hautschäden und Pigmentflecken einfach abgestoßen. Dieser Heilungsprozess setzt aber darüber hinaus auch eine Neubildung von Kollagen in den tieferen Schichten der Haut in Gang (nach 6-12 Wochen) und führt damit auch zu einer Hautstraffung.

Weiter wurde ein einmaliger Quadranten-Algorithmus bei unserem MiXtosx Scanner System entwickelt, der es ermöglicht, dass die nebeneinanderliegenden Spots im längsten zeitlichen Intervall abgegeben werden und somit der Hitzeaufbau minimiert wird. Der MiXtosxist daher deutlich schmerzärmer. Der MiXto ist der einzige fraktionale CO2 Laser, der im CW (continous wave) Modus und nicht im gepulsten Modus fraktioniert. Nur im CW (kontinuierlichen Modus) ist es möglich die Laser-Energie zu messen und eine konstante Energie im Laserpunkt abzugeben.

Video der Arbeitsweise des MiXtosx Scanners